.
beste Auflösung. 1024 x 768
Bernd Böhme Heimatverein Bad Köstritz e.V. E-Mail: berndboehme@t-online.de
 
Gedenkzimmer: Julius Sturm 

Es konnte kein besserer Ort gefunden werden für das Gedenkzimmer eines Dichters. In der Mansarde des Bad Köstritzer "Palais", in den Räumen über der Stadtverwaltung, ist gute Sicht auf den Kirchberg, den Julius-Sturm-Platz und hinunter auf die Heinrich-Schütz-Straße.  Im Sommer vergangenen Jahres weihten Orts- und Heimatverein und die Stadtverwaltung den Ehrenraum ein. Damit ging ein alter Wunsch der Heimatfreunde in Erfüllung. Bis 1945 gedachten die Köstritzer im Seitenflügel des alten Schlosses mit einer ständigen Ausstellung (eingerichtet 1918) ihrem Dichter Julius Sturm (1816 -1896). 

Interessengebiete: 
Historische und aktuelle Geschichte der Stadt Bad Köstritz und der Stadtteile Gera-Tinz sowie Gera-Roschütz
Orts- und Heimatverein Bad Köstritz e.V. Julius-Sturm-Str. 10
 07586 Bad Köstritz schreiben!?
Die Homepage befindet sich im Aufbau. Weiter Seiten entstehen. 
Was danach mit den Exponaten geschah, weiß heute niemand. Deshalb haben die Heimatfreunde neu angefangen zu sammeln, und schufen mit ihrem Gedenkzimmer eine kleine Museumsmeile. Denn in unmittelbarer Nachbarschaft des "Palais" befindet sich das Heinrich-Schütz-Haus, das an Leben, Werk und Umfeld des Komponisten erinnert. Wer nach Köstritz kommt, kann also beide Einrichtungen besuchen, allerdings sind die Räume im "Palais" nur Dienstag und Donnerstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet ... (Glaube und Heimat 29.02.04)
Bad Köstritz
Dahlien  
Park  
Settegast  
J. Sturm 
   
Dahliengarten Gera  
Infos
zurück Heimatverein
Home B.Böhme   Dahliengarten Gera    Dahlien    Park    Julius  Sturm    Prof. Settegast    Bad Köstritz 
Reprint-Ausgabe; Julius Sturm: "Neue Märchen für die Jugend" (1844); Hinweise und Bestellung beim Kulturamt Bad Köstritz